Farbtherapien

Die Energiefelder der Aura stellen sich in verschiedenen Farben in einem für das bloße Auge unsichtbaren Spektrum dar. Durch den bewussten Einsatz verschiedener Farben versuchen Farbtherapien – auch Aura Soma genannt – daran anzusetzen. Farbige Essenzen werden verwendet, um extreme und negative Ausprägungen der Aura zu behandeln und so den Menschen wieder in das Gleichgewicht mit seiner Umwelt zu bringen. Die eingesetzten Essenzen sind häufig mit Pflanzenextrakten und Aromen zusätzlich angereichert, um die ausgleichende Wirkung zu verstärken. Typische körperliche Symptome, die auf Störungen der Aura hindeuten, sind Schmerzen, Depressionen, Allergien und Schlafstörungen. Hier kann die Farbtherapie von Fachkräften unterstützend eingesetzt werden. Diagnostisch kann Aura Soma helfen, mit der Hilfe der Farbsprache Alarmzeichen des Körpers zu erkennen.

Weitere Themen:
Energiefelder
zurück zu: Aura